Werke der Barmherzigkeit

Die Liste von ursprünglich sechs Werken der Barmherzigkeit nach der Endzeitrede Jesu aus Mt 25,34-46 hat der lateinische Kirchenvater Lactantius um drei weitere Werke ergänzt:

  1. mit Nahrungsbedürftigen teilen
  2. Nackte bekleiden
  3. Unterdrückte aus der Übermacht befreien
  4. die Fremden und Obdachlosen aufnehmen
  5. Waisen verteidigen
  6. Witwen schützen
  7. Gefangene vom Feind loskaufen
  8. Kranke und Arme besuchen
  9. Mittellose und Ankömmlinge nicht unbestattet lassen

Falsch verstanden wurden sie, wo sie als garantierter Weg in den Himmel begriffen wurden („Werkgerechtigkeit“). Sie sind vielmehr der Auftrag an jeden getauften Christenmenschen, der dem Anspruch Jesu gerecht werden möchte: „Was ihr für einen dieser Geringsten nicht getan habt, das habt ihr auch mir nicht getan“ (Mt 25,45).