Diptychen

„Dipytchen“ heißen die Zettel für Bitten, auf denen vor Beginn der Liturgie diejenigen benannt werden können, für die in einem besonderen Anliegen gebetet und in deren Gedenken eine Prosphora (ein kleines Opferbrot) dargebracht werden soll. Diese werden dann während des Gedenkens der Lebenden und der Heimgegangenen im Hochgebet (Anaphora) laut vorgelesen.

Prosphora mit Dipytchen

Auch hier kannst Du solche „Diptychen“ schreiben, die dann während der nächsten Liturgie bedacht werden. Bitte nenne aus Datenschutzgründen nur die Vornamen – Gott wird wissen, wer gemeint ist – und worum Du bitten möchtest, zum Beispiel:

„Für Petra um Hilfe in der Krankheit!“

„Für Jan um Bestand in einer Krise.“

„Für eine/n Ungenannte/n um Stärkung im Glauben.“

Auch Dich kannst Du „als Ungenannte/n“ aufschreiben, wenn Du möchtest, dass die Gemeinde für Dich betet.

Zu bedenken ist jedoch, dass jedes „Diptychon“, das hier veröffentlicht wird, für jeden sichtbar ist. Wer möchte, dass wir in einem bestimmten Anliegen beten, ohne dass dies hier benannt wird, möge sich bitte über die Kontaktdaten vertrauensvoll an uns wenden.